Cart 0
Continue reading...

Rhein / Main: GewerkschafterInnen aller Branchen und Betriebe – Vernetzt euch! 21. März 2021 – Posted in: News

Update: Aktueller Termin 25. April und neuer Einwahllink!!!

2020 ist von Pandemie und Krise geprägt. Vor unseren Augen entfaltet sich der tiefste ökonomische Einbruch seit den 1930er Jahren, wenn nicht in der Geschichte des Kapitalismus. Fast alle Länder der Welt befinden sich in einer Rezession, deren Dauer noch immer unabsehbar ist. Der Spielraum für Verteilung wird immer kleiner, die Auseinandersetzungen zwangsläufig härter. Jemand wird für die Krise zahlen müssen. Für uns ist klar: Wir zahlen nicht für Pandemie und Krise! Vernetzt euch!

Continue reading
Continue reading...

Videokonferenz für verdi-Aktive im Gesundheitswesen 12. Februar 2021 – Posted in: News

Anbei der Aufruf für eine Aktivenkonferenz im Gesundheitswesen mit dem aktuellen Stand an Erstunterzeichner*innen und Unterstützer*innen. Dieser Aufruf ist am 8. Dezember an ver.di geschickt worden, mit der Bitte um Antwort bis Mitte Januar. Ihr könnt gern noch weitere Unterschriften für diesen Aufruf sammeln, die wir dann noch nachreichen können. Die nächste Videokonferenz (Zoom) ist am Freitag, 26. Februar 2021 um 18 Uhr.

Continue reading
Foto Joachim Röttgerts Continue reading...

Lebensmittelhandel: Profite ohne Skrupel 1. Juni 2021 – Posted in: News

Hauptsache billig. Die Konzerne im Einzel- und Großhandel verweigern den Beschäftigten Lohnerhöhungen. Dabei sind es die Kassiererinnen und Kassierer, die den Laden in der Coronapandemie am Laufen halten. Und Aldi, Edeka und Co. sind Krisenprofiteure. In keiner anderen Branche wurde im vergangenen Jahr so viel gehamstert.

In der laufenden Tarifauseinandersetzung sollen sich die Beschäftigten mit wenig bis gar nichts zufriedengeben: Mit einem mickrigen Prozent mehr Lohn in diesem Jahr will der »Arbeitgeberverband« im Pilotbezirk Nordrhein-Westfalen die Angestellten abspeisen – nach zwei Nullrunden in den ersten beiden Monaten.

Continue reading
Continue reading...

Mieten runter, Löhne rauf! Deutsche Wohnen und Co. enteignen! – Posted in: Uncategorized

Die sich verschärfende Wohnungsnot trifft auch uns Beschäftigte hart. Die Löhne sind in den letzten Jahren nicht annähernd so gestiegen wie die Mietpreise. Die Corona-Krise hat die Situation für viele von uns verschärft. Wir mussten eine Kürzung unserer Löhne durch Kurzarbeit hinnehmen und einige von uns haben ihre Jobs sogar ganz verloren. Die Kampagne „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ ist deshalb für uns ein wichtiger Lichtblick. Die explodierenden Mietpreise gefährden die Existenzen von Millionen Menschen…

Continue reading
Continue reading...

Angleichung Ost nicht durchgesetzt – Häuserkampf statt Flächentarif 27. Mai 2021 – Posted in: News

Ja, der Druck war groß. Die Kolleg*innen im Osten Deutschlands haben mit massiven Warnstreiks in der dritten Welle der Tarifrunde kräftig Druck gemacht, um endlich die Angleichung der Arbeitszeit im Osten an die 35-Stundenwoche durchzusetzen. Mehr als 126.000 KollegInnen streikten, das ist fast die Hälfte der ostdeutschen Metaller*innen. Eine flächendeckende Angleichung ist allerdings nicht gelungen. Nur in einzelnen Betreiben konnte Stufenpläne durchgesetzt werden.

Continue reading
Continue reading...

Tarifrunde Handel: Ohne Druck wird es keine Erhöhungen geben 18. Mai 2021 – Posted in: News

Im Groß- und Außen- sowie im Einzel- und Versandhandel werden in den kommenden Wochen für insgesamt 5,1 Mio. Beschäftigte die Tarife verhandelt. Doch wie auch in der Metalltarifrunde im Frühjahr oder der TR ÖD im Herbst letzten Jahres will die Kapitalseite ihre Profite behalten und machten in den ersten Verhandlungen keine Angebote für eine Tariferhöhung. Sie wollen für 2021 „jegliche Entgelterhöhung – einschließlich Einmalzahlungen – grundsätzlich ausfallen zu lassen“. Auch ab 2022 solle es nach dem Willen der Kapitalseite Entgelterhöhungen „nur in differenzierter Weise und nach der Krisenbetroffenheit der Unternehmen“ geben. Auch in dieser Branche braucht es kräftigen Druck durch Streiks, sonst wird es keine Tariferhöhungen geben.

Continue reading
Continue reading...

Umstieg auf ÖPNV und Schiene – Gut für Klima und Arbeitsplätze 16. Mai 2021 – Posted in: News

Webinar mit Stephan Krull
Freitag, 28. Mai um 18:00
Autobelegschaften können mehr als Autos bauen. Aber wollen sie das auch? Landläufig wird angenommen, dass Beschäftigte in der Autoindustrie nichts als Autos im Kopf haben. Die von Stephan Krull mitinitiierte Studie hat ergeben, dass sie einer ökosozialen Wende offener gegenüberstehen als gemeinhin angenommen. Gibt es Anlass zur Hoffnung, dass sich ein Umdenken andeutet? Wie können wir diesen Prozess befördern? Das sind Fragen, die wir mit Stephan Krull besprechen werden.

Continue reading
Continue reading...

Der erste Mai 2021 – eine Auswertung – Posted in: News

Vor dem Hintergrund einer tiefgehenden Krise haben die DGB-Gewerkschaften den 1. Mai mehr oder weniger abgesagt. Ein Tag, der in der Geschichte der ArbeiterInnenbewegung immer ein wichtiger Kampftag gegen die Ausbeutung der Lohnabhängigen war – ging es doch um die Durchsetzung des allgemeinen 8-Stundentages – und der heute wieder seine volle Berechtigung als Kampftag der internationalen ArbeiterInnebewegung gegen die Auswirkungen der Krise hat.

Continue reading
Continue reading...

Gute Beteiligung bei DGB-Demo in Stuttgart am 1. Mai 12. Mai 2021 – Posted in: News

An der Kundgebung und dem Demozug nahmen dieses Jahr in Stuttgart Tausende Kolleginnen und Kollegen teil. Nachdem letztes Jahr der DGB zu keiner Präsenzveranstaltung mobilisiert hatte, hat der Ortsvorstand trotz Gegenstimmen sich dieses Jahr für eine Kundgebung und Demo entschieden, was gut war und wie die Beteiligung zeigt, auch gut angenommen wurde. Das Ordnungsamt hat im Vorfeld allerdings viel Ärger gemacht. Die üblichen Kundgebungsplätze und Demoroute wurden nicht genehmigt, und die Auflagen mit 3 m…

Continue reading
Continue reading...

1. Mai 2021 in München 11. Mai 2021 – Posted in: News

Demonstration eines breiten (*1) linken 1.Mai-Bündnisses durchkreuzte Demobilisierungsbemühungen des DGB’s zu ihrer eigenen Kundgebung und sorgte für mehr Zulauf!

Es versammelten sich am Ausgangspunkt der Demo, selbstverständlich unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen,  zusammen mit vielen verdi-Kolleg*innen, um die 1.100  bis 1200 Kolleg*innen. (Was ca. 500-600 mehr waren als an der 1. Mai Demo 2020!)  Von dem für öffentliche Veranstaltungen zuständigen Kreisverwaltungs-Referat (KVR) der Stadt München waren im Vorfeld nur 150 Demo-Teilnehmer*innen zugelassen worden.

Continue reading
Continue reading...

Öffentlich statt Privat – Warum Gewerkschaften für öffentliches Eigentum kämpfen sollten 6. Mai 2021 – Posted in: News

Warum und wie Gewerkschaften zusammen mit z. B. „Deutsche Wohnen und Co. Enteignen“, „S-Bahn-Bündnis Berlin“, Krankenhaus- und Pflegeinitiativen, Klimaschutzbewegungen u.a. für das öffentliche Eigentum, deren Verteidigung und Rekommunalisierung kämpfen sollten. Der 1. Mai 2021 in Berlin hat gezeigt, dass sich der Protest gegen ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem, dessen einzige Maxime in der privaten Profitsteigerung für die kapitalistische Klasse auf Kosten der Lohnabhängigen und ihrer Angehörigen besteht nicht von der Straße verbannen lässt, das war ein…

Continue reading
Continue reading...

1. Mai 2021 Berlin: 2.000 Teilnehmer*innen bei klassenkämpferischer Demo am Vormittag 1. Mai 2021 – Posted in: News

1. Mai 2021 Berlin: 2.000 Teilnehmer*innen bei klassenkämpferischer Demo am Vormittag Dem Aufruf zu der Demonstration unter dem Titel “Nicht auf unserem Rücken – Gewerkschaften und Lohnabhängige in die Offensive! Demonstration am 1. Mai: Gemeinsam gegen die Krise!” sind am Vormittag in Berlin 2.000 Menschen gefolgt. Ursprünglich hatte das 20 Gruppen und Initiativen umfassende Bündnis nur mit ungefähr 100 Teilnehmenden gerechnet. Die zahlreiche Teilnahme hat den Organisationskreis positiv überrascht. René Arnsburg, Anmelder der Demo, sagte:…

Continue reading
de_DEGerman