Arbeitsplatzabbau

Nov
16

Kämpfe gegen Jobvernichtung bei Daimler in Berlin und Untertürkheim

Artikel aus: Junge Welt Ausgabe vom 16.11.2020, Seite 5 / Inland
Außer Betrieb von Oliver Rast
Das Daimler-Management will nicht mehr in die Motorenproduktion im Mercedes-Benz-Werk Berlin-Marienfelde investieren. Von aktuell 2.500 Arbeitsplätzen soll der IG Metall (IGM) zufolge lediglich ein Fünftel übrigbleiben. Das wäre faktisch das Aus für den Standort. Am vergangenen Donnerstag zog mit rund 1.200 Beschäftigten beinahe die komplette Schicht über das Betriebsgelände vor die Werkstore.
Verhandlungsbegleitende Aktionen gab es auch bei Daimler in Untertürkheim, u.a. ein Autokorso (siehe Foto).
Ein notwendiger und wichtiger Schritt wären jetzt gemeinsame Aktionen von allen Werken, um mit gebündelter Kraft die Angriffe des Daimler-Vorstandes auf einzelne Werke abzuwehren.

By vernetzung | News
DETAIL
Sep
22

Aufsichtsrat lässt Katze aus Sack – Massenentlassungen bestätigt! 7600 Arbeitsplätze bedroht

MAHLE- SOLIDARITÄT Nr.9 – 21.9.2020
Unseren letzten Flyer Nummer 8 hatten wir VOR der Aufsichtsratssitzung verteilt. Am gleichen Tag hat die Geschäftsführung GF unsere Prognose voll bestätigt, dass sie Massenentlassungen plant. Sie will 7600 Arbeitsplätze vernichten, davon 2000 in Deutschland, 3700 in Europa, 2800 in Nordamerika, 1100 in Südamerika und Asien
Das ist ein Kahlschlag für viele Standorte und Regionen, Massenentlassungen!

By vernetzung | News . Uncategorized
DETAIL
de_DEGerman